» 18 Mai 2017 «

{Rezension} Dark Elements - Steinerne Schwingen


Titel : Dark Elements - Steinerne Schwingen
Autor : Jennifer L. Armentrout
Übersetzt von : Ralph Sander
Verlag : ya!
Erschienen : 10. September 2015
Seiten : 448 Seiten
Reihe :1. Band einer Reihe
Kaufen!!!!


Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet ? und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen.
Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen.
Und ich kann sie ihnen rauben - mit einem Kuss.
{Quelle : ya! }

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, ich hatte bevor ich das Buch angefangen habe eigentlich eine ungefähre Vorstellung davon wie das Buch ist. Natürlich existierte diese Vorstellung nur in meinem Kopf und was soll ich sagen, es war so ganz anders wie ich es gedacht hatte. Es lagen nicht nur viele verschiedene Gefühle in der Luft, die von Liebe bis hin zu Angst und Verzweiflung gefüllt waren sondern es war auch Spannung pur. Ich lege euch an Herz, euch das Buch bald vor zu nehmen wenn ihr es nicht schon längst getan habt.
 
Im Hauptmerk steht Leyla die gerade 17 Jahre alt wurde und genau dieser Geburtstag ist der Anfang von allem, aber ich möchte euch jetzt nicht zu viel verraten denn wenn ihr es wissen wollt, dann solltet ihr das Buch lesen. Ich mache es so wie immer, ich nehme mir mal die Protagonisten vor.#
 
Leyla ist halb Dämonin und halb Wächterin, jedoch fühlt sie sich weder bei den Dämonen noch bei den Wächtern richtig akzeptiert oder wohl. Zu den Dämonen möchte sie nicht gehören weil diese für sie die bösen sind, immerhin ist sie so erzogen worden dies zu glauben und bei den Wächtern wird sie nicht richtig akzeptiert. Viele der Wächter sind der Meinung das ihr Blut unrein wäre. Keine schöne Situation für Leyla, aber als ob das noch nicht genug Sorgen für eine 17 Jährige sind, nein, sie muss sich auch noch mit dem Verlangen ihrer dämonischen Seite auseinander setzen die nach Seelen lechzt. Jedoch ist sie verdammt stark und würde alles tun um dazu zu gehören, ob sie es je schaffen wird steht noch in den Sternen.
Auch die Gefühle für Zayne, einen Wächter, machen ihr zu schaffen. Sie ist der Meinung eh keine Chance bei ihm zu haben da sie ihn nie küssen könnte ohne Angst zu haben ihm die Seele zu rauben und dann tritt auch noch Roth der heiße Dämon in ihr Leben und das Chaos in ihrer Gefühlswelt gerät vollends durcheinander.
 
Zayne ist mit Leyla zusammen aufgewachsen und ihr halt in ihrem sonst so zweigespalteten Leben. Ob er selbst was für Leyla empfindet ? Naja ... verrate ich euch nicht . Ob ihm klar ist das Leyla mehr für ihn empfindet als nur Geschwisterliebe ?  Eines kann ich euch verraten, Leyla scheint Zayne aufjedenfall sehr wichtig zu sein, denn Sorgen macht er sich ohne Ende um sie. Jedoch nimmt er es mit Geheimnissen die ihm Leyla anvertraut nicht ganz so genau.
 
Roth ... oh ja der Dämon Roth... eigentlich weiß ich gar nicht wer heißer ist Roth oder Zane. Ich denke das ich eher Roth an Leylas Seite sehen würde, denn wenn sie mit ihm zusammen war hatte ich immer das Gefühl das sie sich wohler fühlt als bei Zayne. Zwischen den  beiden entsteht mit der Zeit eine Verbindung und auch wenn Leyla der Meinung ist das es nicht sein dürfte, entspricht es doch eigentlich nur ihrer Natur, denn immerhin ist sie auch zu Hälfte eine Dämonin.
 
Abbot ist Zaynes Vater und der Ziehvater von Leyla, was ihn betrifft sind meine Gefühle zwiegespalten. Auf eine Art scheint ihm Leyla am Herzen zu liegen, es wiederspricht sich aber wiederrum mit den Lügen die er ihr auftischt. Ich weiß wirklich nicht was ich davon halten soll und hoffe in Band 2 mehr darüber zu erfahren.
 
Das Cover ist wirklich Bildschön. Ich liebe nicht nur das metallische sondern auch die Flügel die mich ein wenig an ein Tattoo erinnern. Auch der Titel zu der Geschichte finde ich verdammt passend, denn Dark Elements kann man nicht nur auf eine Sache in der Geschichte deuten sondern auf so viele Dinge die in der Geschichte vorkommen. 

Über den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout brauche ich eigentlich nicht viel sagen, sie weiß einfach wie sie ihre Leser in ihren Bann ziehen kann. Ich lese die Bücher von Jennifer wirklich sehr gerne, denn auf eines kann man sich verlassen, es wird nie langweilig.


Der Band 1 der Dark Elements Reihe kommte mit einer tollen Geschichte und interessanten Protagonisten total von sich überzeugen, ich werde direkt mit Band 2 anfangen. Von mir gibt es für Steinerne Schwingen 5 von 5 Bookahontas.


Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times und SPIEGEL-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals…
{Quelle : ya!}

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen