» 28 August 2017 «

{Rezension} Alea Aquarius - Der Ruf des Wassers



Titel : Alea Aquarius - Der Ruf des Wassers
Autor : tanya Stewner
Übersetzt von : -------
Verlag : Oetinger
Erschienen : 17. Juni 2015
Seiten : 320 Seiten
Reihe : 1. Band einer Reihe
Kaufen!!!!


Meeresmagie, Abenteuer und eine wunderbare Freundschaft! Alea fühlt den Sog des Meeres, seit sie denken kann, und doch fürchtet sie es. Denn wenn sie mit Wasser in Berührung käme, könnte es tödlich für sie enden. Das hat Aleas Mutter ihrer Pflegemutter gesagt, bevor sie verschwand. Eines Tages schließt Alea sich den Kindern von der Alpha Cru an, die auf einem Segelboot über die Meere schippern. Bei einem Sturm wird sie über Bord geschleudert. Und danach ist alles anders als vorher.
{Quelle : Oetinger }


"Alea Aquarius - Der Ruf des Wassers", ein Titel der natürlich schon direkt das Thema des Buches verriet, was ich jedoch gerade ansprechend fand und meine Aufmerksamkeit direkt auf sich lenken konnte. Bücher rund um das Meer/Wasser mag ich sehr, denn das Meer empfand ich schon immer als besonders geheimnisvoll, wer weiß schon was sich in den tiefen so verbirgt?
Die Geschichte fängt damit an, das die 12 jährige Alea am Hafen umher irrt und darauf wartet das ihre 65 Jährige Pflegemutter sie aus dem Krankenhaus anruft. Beim warten und nachdenken fällt ihr jedoch ein Schiff auf von dem sie ihre Augen nicht mehr lösen kann und schon bald fangen Alea´s Abenteuer an.

Alea ist die Protagonistin des Buches und konnte mich direkt von sich überzeugen. Jahre lange dachte sie, sie sei krank und hat sich von Regen und allem anderem was kaltes Wasser betraf distanziert. Als aber durch einen Zufall andere Gründe zu Tage treten warum sie diese verkrustungen hat verliert sie ihre Angst und fängt an auf ihr inneres zu hören.

Ben ist der Kapitän der Crucis und der große Bruder von Sammy. Er passt auf alle auf und ist bemüht das es allen gut geht, Ben kann aber auch bestimmend sein wenn er es muss, jedoch ist er nie lange böse auf einen seiner Alpha Cru Mitglieder. Gerade diese Herzlich Art die er an sich hat macht ihn für mich nur umso sympathischer.

Sammy ist ein kleiner Wirbelwind, er ist süß und sehr liebebedürftig. Ich musste des öfteren schmunzeln gerade dann wenn er wie ich sich so sehr freute wieder jemanden in die Cru aufnehmen zu können und das Ritual dafür durchziehen konnte.

Tess scheint eine ganz harte zu sein, es kommen aber immer wieder Momente ans Tageslicht wo man sieht das dem eigentlich gar nicht so ist. Wie sagt man immer so schön "Harte Schale weicher Kern", ich denke dieses Sprichwort passt perfekt auf Tess.

Lennox ist für einfach nur Geheimnisvoll ! Alea fühlt sich von der erstens Sekunde an zu ihm hingezogen und will ihm helfen, was ihr auch gelingt. Ich denke das er mit Alea´s Welt mehr zu tun hat als wir im ersten Band erfahren konnten und freue mich daher noch mehr auf Band 2, denn ich muss wissen was ist, ist er vielleicht wirklich dieser besagte Krieger?

Das Cover von Alea Aquarius ist auf dem ersten Blick sehr kindlich gestaltet, immerhin ist es auch ein Buch ab 10 Jahre. Allerdings finde ich es sehr passend und ist ein echter Blickfang, es ist einfach was ganz anderes, wenn ich so in mein Regal schaue sticht es direkt raus.

Der Schreibstil von Tanja Stewner ist locker und leicht, gerade für jüngere Kids ist es super zu lesen und wir Erwachsene sollten erst recht keine Probleme mit dem Schreibstil haben. Ich konnte direkt in die Geschichte eintauchen und habe mich direkt in die Welt von Alea verliebt.
 

Eine tolle Geschichte die nicht nur kleine Kinder sondern auch große Kinder begeistern kann. Alea Aquarius konnte mich aufjedenfall von sich überzeugen und bekommt daher 5 von 5 Bookahontas.


Tanya Stewner, geboren 1974 in Wuppertal, träumte bereits mit zehn Jahren davon, Schriftstellerin zu werden. Der Traum wurde wahr: Die Autorin der Bestseller über »Liliane Susewind« hat eine riesige Fangemeinde, und ihre Leser warten sehnsüchtig auf jedes neue Buch von ihr.
{Quelle : Oetinger}

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen