» 30 August 2017 «

{Rezension} Calendar Girl - verführt Januar / Februar / März


Titel : calendar Firl - verführt
Autor : audrey Carlan
Übersetzt von : Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Verlag : Ullstein
Erschienen : 27. juni 2016
Seiten : 368 Seiten
Reihe : 1. Band einer Reihe
Kaufen!!!!


Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...
{Quelle : Ullstein }


Als ich anfing Calendar Girl 1 zu lesen, war mir nicht wirklich klar was mich erwartet, einzig die Tatsache das Mia ihrem Vater helfen will und das es Erotisch wird war mir bewusst. Mit dem Lesen merkte man aber schnell was genau los ist und warum Mia zu diesem Schritt gezwungen ist. 12 Monate 12 Männer, das wird interessant werden und so war es auch.

Mia ist nicht dieses Mädchen die man vielleicht bei einem Escort Service vermutet, sie hat Köpfchen und verdammt schlagfertig. Dass gerade ihr erster Kunde sie so tief berührt, hätte ich nicht gedacht. Aber ich muss gestehen das es mir wohl nicht anders ergangen wäre. Und auch wenn er Mia helfen möchte, nimmt diese seine Hilfe nicht an, denn sie möchte es alleine schaffen. Ich ziehe den Hut vor Mia denn wer weiß schon was sie noch erwarten wird.

Wes ist Mr. Januar und ein echt heißer Typ, er ist nicht nur Drehbuchautor sondern auch noch ein begnadeter Surfer. Direkt bei der ersten Begegnung knistert es gewaltig aber Mia hat sich zu Anfang geschworen sich niemals in einen Kunden zu verlieben. Die große Frage wird nur sein ob sie diesen Schwur mit sich selbst auch durchhalten wird. Bei Wes denkt man zuerst an den harten Geschäftsmann und ich hätte nie gedacht das er so ein liebenswerter Mann ist, aber wie man es ja so oft hat sollte man nicht soviel denken, denn meistens ist es genau anders.

Aley ist Mr. Februar, ein Künstler mit langen Haaren und gut gebautem Körper. Mia soll seine Muse sein doch Mia findet seine Wünsche anfangs nicht gerade toll. Bei Alec geht es um viel mehr nackte Haut. Natürlich möchte ich euch nicht zu viel verraten, ihr sollt ja das Buch noch lesen.

Mr. März ist Anthony ein junger Italiener dem eine Resteraunt Kette gehört. Bei ihm ist wirklich alles so anders als ich vermutet hatte. Nur eins ist unumstritten, Tony ist aufjedenfall was fürs Auge, das bemerkt auch Mia recht schnell.

Ginelle ist Mias beste Freundin und kümmert sich in Mias Abwesenheit um ihr kleine Schwester und besucht Mias Pops im Krankenhaus. So eine Freundin wünscht sich glaube ich jede von uns, jemanden zu haben auf den man in jeder Situation zählen kann ist ein echter glücksgriff und so ist es auch bei Ginelle.

Maddy ist die kleine Schwester von Mia und ich werde das Gefühl nicht los das sie zwar ihre Schwester liebt aber auch froh wäre wenn Mia sich nicht immer so sehr um sie Sorgen würde. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und ob wir vielleicht noch mehr von Gin und Maddy erfahren.

Das Cover von Calendar Girl 1 ist ok, es ist nicht schlecht aber es hätte mich auch nicht allein deswegen zum Kaufen angeregt. Mir fehlt einfach das gewisse etwas, etwas das vielleicht zu einem der Monate passen würde. Ein Surfbrett oder vielleicht etwas das mit Malen zu tun hat.

Der Schreibstil von Audrey Carlan ist absolut flüssig, nicht einmal kam ich ins stocken oder musste das Buch an die Seite legen, ich wollte immer wissen wie es weiter geht, wer Mias nächster Kunde ist und sie mit ihm zurecht kommen wird. Ich werde ganz sicher bald Band 2 lesen und bin gespannt wen ich noch so kennen lernen werde.
 

Calendar Girl - verführt von Audrey Carlan ist ein sehr gutes Buch, auch wenn mir das Cover nicht so sehr gefällt, tut es der Story keinen Abbruch und da es für mich nicht auf das Cover ankommt sondern um die Geschichte , kann ich Calendar Girls 1 ruhigen Gewissens die volle Punktzahlt gehen. Band 1 der Reihe bekommt somit von mir 5 von 5 Bookahontas.


Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und begeisterte damit eine immer größere Fangemeinde, bis Waterhouse Press sie unter Vertrag nahm. Ihre Serien »Calendar Girl« und »Trinity« stürmten auch in Deutschland die Bestsellerlisten. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.
{Quelle : Ullstein}

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen